Like a kick to your stomach…

Versteck dich ruhig hinter deiner Fassade von Abgehobenheit und Stärke.

Für mich bleibst du doch nur was du schon immer gewesen bist.

Meine Worte verletzten dich mehr als irgendeine andere Waffe,

mir kannst du nicht vormachen.

Was bleibt ist dein Stolz, zertrümmert und zetrampelt auf dem Boden verteilt.

Nun geht es an meinen….

Was soll das werden?

Der letzte verzweifelte Akt einer verlassenen Persönlichkeit, einer Ungeliebten, einer Frau, die niemand wirklich haben will.

Einem Menschen, der immer gerade dann gut genug ist, wenn es andere Menschen gerade brauchen.

Machst dich zum Gespött der Leute, wenn du deine Hemmungen verlierst, wenn du alle Hüllen fallen lässt.

Lässt jeden an dich ran, hast keine Mauer aufgebaut.

Was willst du mir beweisen, was willst du mir damit sagen?

Hier und heute sag ich dir, deine Schminke, deine Klamotten, dein tolles Glitzerauto, deine gespielte Freude, deine falsche Familie, deine falschen Freunde, dein Desinteresse, deine tolle Abinote…unterstreichen deine Schwäche.

Dein Hass macht mich stark, dein Neid, dein Spott, dein Hohn. Stellst dich erhaben und doch kniest du.

Weinst innerlich wie ein kleines Mädchen und schreist nach Mama, Papa.

Du bist nicht hart, nicht groß, nicht stark.

Du bist, was du bist …

… allein.

Published in: on 29. Juni 2010 at 14:39  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , , , ,

WM – Meine Meinung

Das einzige, was an Fußball allgemein wirklich ätzt sind die Autokorsos und das auch nur, weil ich an einer Straße wohne, wo viele Autos durchfahren.

Ich hätte gerne fürs Auto eine weisse Flagge, auf der „Egal“ steht.

Und dann hätte ich gerne ein Auto für die Flagge.

Mich persönlich nerven allerdings zusätzlich die Leute, die vollkommen fassungslos reagieren, wenn ich ihnen erzähle, dass mir das letzte Deutschlandspiel ziemlich egal war und ich es mir folglich nicht angesehen habe. Nur diese Leute nennen das was ich tue „WM-Boykott“, was nicht der Wahrheit entspricht, weil ich mich ja schlicht und ergreifend nicht dafür interessiere also gar nicht dagegen wettere oder drüber schimpfe.

Schaut euch Fußball an, da ist nix dabei aber fahrt nicht nach elf Uhr durch meine Straße und wenn dann bitte gegen einen Baum, denn wenn ich schon nicht einschlafen kann will ich wenigstens was geboten kriegen. Und bitte zwingt mich nicht an eurem Wahnsinn teilzunehmen oder reagiert komisch wenn ich sage, dass mich euer Sport nicht interessiert! Mich interessieren viele Sachen nicht und wenn ich euch nicht anfeinde, weil ihr sauft und Krach macht, dann kann ich erwarten, dass ihr mich nicht dauernd nervt.

– Peace out
– Pixelchen :]

P.S.:
Ein paar Kommentare auf meinem Blog wären ganz schön.
Ich weiß, dass ihr ihn lest.
Ich habe euch stöhnen gehört.

Published in: on 28. Juni 2010 at 18:48  Comments (3)  
Tags: , , , , ,

FBI konnte Festplatten nicht knacken

Die US-amerikanische Bundesbehörde FBI wollte Festplatten des brasilianischen Bankiers Daniel Dantas entschlüsseln. Diese waren unter anderem mit Truecrypt verschlüsselt. Laut einem Bericht von ‚Globo‘ ist dies nicht gelungen.

Ein Jahr lang versuchte das FBI an die Daten auf den Festplatten zu kommen. Der gewünschte Erfolg blieb der veröffentlichten Meldung zufolge jedoch aus. Zuvor versuchten sich auch vergeblich brasilianische Behörden an der Entschlüsselung der Festplatten. Um an die Passwörter zur Entschlüsselung zu kommen, wurde offenbar auf eine herkömmliche Wörterbuchattacke gesetzt. Dabei werden in einer schnellen Reihenfolge verschiedene Passwortkombinationen probiert. Das gewünschte Ergebnis blieb bei diesem Versuch für das FBI nach einem Jahr aus.

Verschlüsselt wurden die Daten auf den Festplatten unter anderem mit dem Open-Source-Tool Truecrypt. Die Entwickler dieser Software garantieren durch die freie Verfügbarkeit des Codes, dass keine Hintertüren zum Einsatz kommen.

Im Rahmen einer Hausdurchsuchung wurden die Festplatten des Bankiers im Jahre 2008 beschlagnahmt. Inzwischen wurde diese wieder nach Brasilien zurückgeschickt. Die Herausgabe von Passwörtern ist laut der brasilianischen Rechtslage nicht verpflichtend.

Quelle: www.winfuture.de

——————————————————————————————-

Also Leute, denkt dran. True Crypt kann euch retten…

——————————————————————————————-

Published in: on 28. Juni 2010 at 17:13  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , , ,

Das Blaue Nichts – The blue nothing

Das blaue Nichts, ist eine versinnbildlichung unserer zunehmend digitalen Welt. Der Begriff wurde durch ein Interview mit einem führendem Hacker der amerikanischen Szene, Ende der 80er Jahre geprägt. Daraug gestoßen bin ich, als ich das Lautlose Duell erneut gelesen habe. Ein faszinierender Artikel. Einen besonders spannenden Teil, der auch öfters im Buch angesprochen wird, möchte ich hier mal niederschreiben :]

Die Grenze zwischen der realen Welt und der Maschinenwelt verwischt sich jeden Tag mehr. Das heißt nicht, dass wir uns in Automaten verwandeln oder Sklaven der Maschinen werden. Nein, wir entwickeln uns beide aufeinander zu. Wir züchten Maschinen, nach unseren Bedürfnissen und nach unserem Ebenbild – so wie wir es mit der Natur, der Umwelt und den früheren Technologien auch getan haben. Im Blauen Nichts übernehmen Maschinen unsere Persönlichkeit und unsere Kultur, unsere Sprache, unsere Mythen, Metaphern, unsere Philosophie und unsere Seele. Unsere Persönlichkeiten und unsere Kultur werden wiederum mehr und mehr von der Maschinenwelt verändert. Ich denke an den Einzelgänger, der noch vor kurzem von der Arbeit nach Hause gekommen ist und den Abend damit verbracht hat, vor dem Fernseher zu sitzen und Junkfood zu vertilgen. Heute schaltet er seinen Computer an und spaziert durch das Blaue Nichts. Einen Ort, an dem er interagiert: Er hat die taktile Stimulation seiner Tastatur, er hat verbalen Austausch, er ist herausgefordert. Er kann nicht mehr passiv sein. Um Reaktionen zu erhalten, muss er Input liefern. Er hat eine höhere Stufe der Existenz erklommen, und der Grund dafür ist der, dass die Maschinen zu ihm gekommen sind. Sie sprechen seine Sprache. Ob nun zum Guten oder zum Schlechten, die Maschinen spiegeln das menschliche Bewusstsein wider – auch das fehlende menschliche Bewusstsein….

Zugriff ist Gott…

– Pixelchen :]

Quickpost #01 – Buchempfehlungen

Nur ein schneller Quickpost, mit dem ich euch ein paar Bücher ans Herz legen will. Es soll ja wirklich Leute geben, die Lesen. Erstaunlich, aber wahr. Und für einige dieser Leute ist vielleicht das ein oder andere dabei…

Das Lautlose Duell – Jeffery Deaver

Meiner Meinung nach ein absolut Großartiges Buch. Natürlich nicht auf dem Stand der Dinge und vieles ist eine Fiktion. Aber ich finde es ist ein unheimlich guter Computer/Hacker Krimi, mit einem ziemlich spannenden Finale. Ich habe es sehr gerne gelesen und lese es bereits das zweite mal!

Das letzte Haus – W. Clark

Ich habe es gerade erst Angefangen zu lesen, aber es ist wahnsinnig gut erzählt. Die Figuren sind so Lebendig und die Handlung ist eines Deavers würdig. Auf jedenfall scheint es ein absolut lesenswertes Buch zu sein!

Das letzte Geheimnis – Ian Caldwell & Dustin Thomason

Wer an Filmen wie: „Das vermächtnis der Tempelritter“ viel freude hatte und Dan Brown für die coolste Sau auf Erden hält, der dürfte auch mit dem Buch seine helle freude haben. Die Geschichte kommt zwar erst etwas träge in Fahrt, hält einen aber danach absolut bis zum furiosen Finale gefangen. Eine klare Leseempfehlung für alle die spannende Geschichten mögen!

Das war es auch schon. Drei absolut empfehlenswerte Bücher. Vielleicht schaut ihr ja mal in eines rein. Es würde mich freuen. Ihr könnt gerne eure Meinugen zu diesen Büchern abgeben, oder selber Bücher empfehlen die ihr für Lesenswert haltet. Über Kommentare freut sich dieser Blog natürlich immer. Jetzt seid ihr gefragt, was sind eure Buchtipps? Welche Juwelen kennt ihr, die man unbedingt mal gelesen haben müsste? Sagt es uns! Nutzt die Kommentarfunktion. Na los, ihr wollt es doch auch!

lg
– Pixelchen :]

Facebook hacked!

Heute durfte ich Zeuge eines Facebook defaces werden. Das ganze war nur wenige Sekunden sichtbar. Anstatt der Regulären Facebookseite bekam man im Eingeloggten zustand nur eine weiße Seite mit dem folgenden Zitat:

„Lade deine Waffe, aber schieße nicht los!  Noch gefürchtet zu sein, ist wirksamer…“
Ich habe es leider versäumt einen Screenshot zu machen, aber den Spruch kopiert weil ich ihn ganz gut fand. Nach wenigen Sekunden war das Problem bereits behoben, so habene s vermutlich nur wenige Leute mitbekommen. Für mich klingt das ehrlich gesagt nach einer Drohung in Richtung Facebook. Anscheinend ist das eine Kriegserklärung. Die Frage ist von wem?

Update:

Ein paar Stunden nach dem Vorfall meldete sich eine mir völlig unbekannte, 5-Stellige ICQ UIN (Nein, nicht Speedschwuchtel). Diese Person hat das mit der Kriegserklärung bestätigt und konnte Detailierte Informationen über den Deface abgeben. Leider konnte ich den Wahrheitsgehalt nicht überprüfen, ich halte es jedoch für Glaubwürdig. Die Person wollte mir die Gründe für diese Aktion nicht nennen, gab aber an nicht alleine gehandelt zu haben. Desweiteren seien einige Mitarbeiter bei Facebook beteiligt gewesen. Weitere Infos werden folgen, sofern es sie geben sollte.

lg

– Pixelchen :]

Published in: on 3. Juni 2010 at 19:51  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , ,